Schnell Finder

Facebook Icon

Die Zirbeldrüse - ihre Funktionen und Störungen/Die Hashimoto Thyreoditis als weit verbreitete Autoimmunkrankheit der Schilddrüse

Zwei übergeordnete Hormondrüsen im Focus spagyrischer Behandlung Einführung in die spagyrischen Möglichkeiten bei Störungen und Erkrankungen einzelner Hormondrüsen und des Hormonsystems als Ganzes Erster Themenschwerpunkt: • Die steuernden Funktionen der Zirbeldrüse (Epiphyse) – Syndrome und Erkrankungen, die aus naturheilkundlicher Sicht mit der Zirbeldrüse in Zusammenhang gebracht werden • Die Melatoninfreisetzung der Epiphyse, die Steuerung des Tag-Nacht-Rhythmus und die Rebalancierung dieses Aspektes mit Hilfe spagyrischer Essenzen • Zum Wechselverhältnis von Tryptophan, Serotonin und den Funktionen der Epiphyse – spagyrische Interventionsmöglichkeiten • Übersetzung der Codons der beteiligten Aminosäuren in spagyrische Rezepturenschlüssel • Die spagyrische Strategie zur Entgiftung der Epiphyse, die Sonderrolle einiger Essenzen der 90er und der 100er Reihe • Bewährte Rezepturen für die Bewältigung von Störungen und Erkrankungen, die mit der Epiphyse assoziiert werden Zweiter Themenschwerpunkt: Die Hashimoto-Thyreoiditis – die häufigste Autoimmunerkrankung der Schilddrüse in der Naturheilpraxis • Würdigung der individuellen Entstehungsgeschichte und Hintergründe dieser Autoimmunerkrankung in entsprechenden Rezepturen • Basisrezepturen zum Thema Autoimmunerkrankungen • Die Spezialrezeptur zur Reintegration der Schilddrüse in das hormonelle Gesamtkonzept des Menschen • Behandlungsstrategien zum Hashimoto mit ihren Essenzen, Komplexen und Besonderheiten zur Rezepturenentwicklung • Aktuelle Erweiterungen der spagyrischen Therapiekonzepte bei Hashimoto • Spagyrische Harmonisierung bei bestehender Hormonsubstitution

 

Typ:
Abendseminar
Datum:
02.09.2020
Uhrzeit:
19.00 - 22.00
Referent:
Herr Vehring
Preis:
35,00 €
Veranstaltungsort:
Friesenhof
Neumarktplatz 4 - 6
26316 Varel
Deutschland
Teilnahmebedingungen:
Teilnahmebedingungen


anmelden      zurück